Zum Hauptinhalt springen

WordPress – Domain ändern in Datenbank

Schnelles ändern der Domain

Bei fast jedem Projekt kommt die Aufgabe die WordPress-Installation vom Testserver auf den Liveserver zu übersiedeln. Alle Daten und die Datenbank müssen dann den Platz welchseln. Dabei müssen alle Links, welche auf die Testumgebung verweisen, in der Datenbank geändert werden. Ansonsten wird die Seite nicht mehr richtig funktionieren.

In diesem Blog-Beitrag zeige ich mein Vorgehen bei einem Umzug meiner WordPress-Installation.

Als erstes solltest du auf jeden Fall FTP-Zugriff haben und Zugriff auf deine MySQL Datenbank. Die Infos für den Zugriff stellt normalerweise dein Hostinganbieter bereit.

Daten übersiedeln per FTP

Hinweis: Solltest du nur von HTTP:// auf HTTPS:// wechseln müssen, kannst du diesen Schritt überspringen.

Das ist noch der einfachste Schritt. Falls du nicht lokal entwickelt hast und die Daten auf einem anderen Server liegen, verbinde ich einfach mit dem alten Server per FTP und lade die sämtliche Dateien der WordPress-Installation herunter.

Verbinde nun per FTP mit deinem neuen Server und ziehe alle Dateien in den Root-Ordner auf den deine Domain zugreifen wird.

Vergiss nicht deine wp-config.php Datei anzupassen, solltest du dies müssen. Hier musst du die neuen Verbindungsdaten für die neue Datenbank am Live-Server eingeben. Die Einträge, die du ändern musst sind folgende.

define('DB_NAME', 'databasename');

/** MySQL database username */
define('DB_USER', 'username');

/** MySQL database password */
define('DB_PASSWORD', 'password');

/** MySQL hostname */
define('DB_HOST', 'localhost');

WordPress Datenbank mit Plugin exportieren und bei MySQL importieren

Der wohl am schnellste Weg ist das exportieren der DB mit automatischer Änderung der Verlinkungen per Plugin. Ein Plugin, das ich dazu sehr gerne benutze ist: WP Migrate DB

In der kostenlosen Version findest du alle Optionen die du für einen Umzug benötigst. Installiere das Plugin in deiner alten Installation. Das Plugin solltest du anschließend unter Werkzeuge im Admin-Panel finden.

Dort wählst du den Punkt Export. Interessant ist hier der Bereich „Find & Replace“. Gib auf der linken Seite deine alte Domain mit http:// ein (zbsp: http://www.meinedomain.at) und auf der rechten Seite deine neue Domain (zbsp: https://www.meineneuedomain.at).

Nun klicke auf Export. Beim Export durchsucht das Plugin nun alle Felder nach dieser Domain und ersetzt sie für dich. Du solltest nun eine ZIP oder SQL Datei als Download erhalten.

Bearbeite nun deine neue Datenbank zBsp mit phpMyAdmin. Klicke dort oben auf Importieren und wähle die Datei, welche du gerade auf deinem Computer gespeichert hast. Alle Datenbankeinträge sollten nun in der DB angezeigt werden.

Rufe nun die Webseite über deine neue Domain auf. Deine Seite sollte jetzt ohne Probleme funktionieren. Generell logge ich mich anschließend immer nochmals in den Admin-Bereich der neuen Seite ein und gehe dann auf Einstellungen > Permalink. Belasse die Einstellungen so wie diese sind und klicke unten auf Aktualisieren. Das beseitigt manchmal kleine Fehler in den URLs. (Sicher ist sicher 🙂 )

WordPress Datenbank per SQL ändern

Wenn du lieber die URLs in der DB direkt verändern willst kannst du das zBsp mit phpMyAdmin machen.

Improtiere zuerst die Datenbank am alten Server. Dazu wählst du oben exportieren. Wähle den Schnellexport, damit werden alle Tabellen und Daten automatisch exportiert. Lade die Datei auf deinen Computer.

Gehe nun in die neue Datebank und importiere diese Datei. Klicke dazu auf Importieren und wähle die Datei. Die Tabellen und Daten sollten dann ersichtlich sein.

Klicke nun oben auf den Reiter SQL. Gib dort folgenden Befehl ein. Achte darauf wie deine Tabellen in der DB heißen. Standarmäßig haben diese einen prefix von wp_ dieser kann jedoch auch anders sein. Tausche im Befehl auch noch die URLs.

Use the code as below and swap in your old and new URLs, no trailing slashes. Also if necessary change the table prefix values where applicable (ie wp_ )

UPDATE wp_options SET option_value = replace(option_value, 'http://www.alteurl.at', 'http://www.neueurl.at') WHERE option_name = 'home' OR option_name = 'siteurl';

UPDATE wp_posts SET guid = replace(guid, 'http://www.alteurl.at', 'http://www.neueurl.at');

UPDATE wp_posts SET post_content = replace(post_content, 'http://www.alteurl.at', 'http://www.neueurl.at');

UPDATE wp_postmeta SET meta_value = replace(meta_value,'http://www.alteurl.at', 'http://www.neueurl.at');

Rufe nun die Webseite über deine neue Domain auf. Deine Seite sollte jetzt ohne Probleme funktionieren. Generell logge ich mich anschließend immer nochmals in den Admin-Bereich der neuen Seite ein und gehe dann auf Einstellungen > Permalink. Belasse die Einstellungen so wie diese sind und klicke unten auf Aktualisieren. Das beseitigt manchmal kleine Fehler in den URLs. (Sicher ist sicher 🙂 )